Herzschrittmacher für die Nudel

Veröffentlicht: 15. Juli 2013 in Sonstiges
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

Heute gab es ein paar weitere Änderungen an der Turbonudel.

Zum einen habe ich ihr einen neuen Herzschrittmacher verbaut, zum anderen dafür gesorgt, dass die Rolltore hinten abschließbar sind. Außerdem habe ich noch die Fettpresse rausgekramt und alle Stellen, an die ich ran gekommen bin und die ich gefunden habe, abgeschmiert. Das heißt so viel wie die Kreuzgelenke am Kardan nicht, da ich die angeblich dort vorhandenen Schmiernippel nicht gefunden habe. Wird aber nachgeholt, sobald ich mal wen vor mir habe der das Ding schonmal in echt gesehen hat. Für die Kreuzgelenke brauch ich noch einen Wagenheber der das Wägelchen heben kann. Das 15€ Lidl Dingen will ich da lieber nicht für nehmen.

Aber zurück zu den Umbauten. Fangen wir mit den Schlössern an.

Ich habe mich für Bolzendruckschlösser entschieden, wie sie auch beispielsweise an Topcases und ähnlichem genutzt werden. Gibt es im Set für ca 25€ bei Ebay.
Die originalen Druckknöpfe habe ich entfernt, die Griffe zusätzlich mit Sicherheitsschrauben ohne Werkzeugaufnahme statt der originalen Schlitzschrauben verschraubt. Anschließend zwei Stahlscheiben gedreht und gehärtet, Außendurchmesser einmal so groß wie die Mulde im Griff, einmal bedeutend größer zur Abstützung von innen. Dazu muss natürlich die Rollade von Innen etwas ausgenommen werden, zwecke Platzschaffen für den Riegel und die große Scheibe. Schloss durch, verschraubt und zusätzlich verklebt. Schloss ist von außen nun nicht mehr demontierbar.

Das eingebaute Schloss - so schauts von außen aus. Mit Wetterschutzkappe.

Das eingebaute Schloss – so schauts von außen aus. Mit Wetterschutzkappe.

Nun wurde von Innen ein massiver 5mm Stahlwinkel angebracht, versehen mit einem Loch in das genau der Splint vom Schloss greifen kann. Dieser Winkel wird noch gegen einen anderen ausgetauscht, bei dem das Loch mittig sitzt. Diese im Bild habe ich halt gerade zur Hand gehabt und zum probieren reichts.

Winkel testweise montiert.

Winkel testweise montiert.

Der Winkel bekommt noch eine Verstrebung zur weiteren Stabilisierung, ebenso wird der endgültige Winkel dann mit einem starken Klebstoff zusätzlich verklebt. Das man hier von außen kegelige Muttern (in meinem Fall einfache Hutmuttern die ich kegelig gedreht habe)

Das noch ein Blech über das Loch in der Rollade kommt versteht sich hoffentlich von selbst, sonst könnte man das Teil ja einfach mit einem Ruck nach außen wegziehen, und mit geschlossenem Schloss öffnen.

Kommen wir zur Zündung.

Hier habe ich mich dafür entschieden, das alte Geraffel komlpett zu erneuern. Das heisst im Klartext:

– Neue Zündkabel
– Neue Zündkerzenstecker
– Neue Verteilerstecker
– Neue Zündkerzen
– Neue Zündeinheit als Ersatz für den Unterbrecher

Geplant ist noch:
– Zündspule
– Verteilerkappe
– Verteilerfinger

Dann ist die Zündeinheit komplett neu bestückt.

Hier lasse ich einfach mal Bilder sprechen. Als Zündeinheit habe ich eine Fulmax kontaktlose Zündugn verbaut. Die Montage ist selbsterklärend – Unterbrecher raus, neue Zündung mit Leitpaste rein, Stecker durch ddie Kabeltülle, rot an Zündplus, schwarz an die Zündspule (Achtung! Hier muss man beim 409 verlängern! Die originalen Kabel sind ca 15cm zu kurz.), fertig.

Das kommt alles neu - 4 Kerzenstecker (neue Kerzen sind schon drin), 5 Verteilerstecker, Zündung und Zündkabel.

Das kommt alles neu – 4 Kerzenstecker (neue Kerzen sind schon drin), 5 Verteilerstecker, Zündung und Zündkabel.

Ja ich weiß, ich hab etwas mehr Zündkabel… Falls mal wer welches braucht, über mich kann man quietschgelbes Zündkabel günstig beziehen. Aber die 200 Meter waren im Verhältnis nun mal bedeutend günstiger als die 3 Meter.

Schaut dann so aus.

Schaut dann so aus.

Irgenwie drollig, die quietschgelben Kabel an dem alten Motörchen.

Der alte Kram. Sehr schön ist hier das Ensemble der drei verschiedenen Zündkerzenstecker.

Der alte Kram. Sehr schön ist hier das Ensemble der drei verschiedenen Zündkerzenstecker.

Anschließend noch ein Video dazu:

Ich muss sagen, ich bin begeistert davon.
Der Unterbrecher war recht neu und gut eingestellt, aber die Elektronik ist einfach nochmal besser. Der Wagen läuft ruhiger, wirkt irgendwie spritziger, nimmt das Gas besser an. Man hat das Gefühl man hätte plötzlich gute 10 PS mehr neben dem Knie. Das er besser anspringt würde ich zwar jetzt nicht zwingend sagen, er sprang (kalt) auch sonst sofort an, wohingegen ich beim Warmstart schon etwas orgeln muss, woran sich auch jetzt nichts geändert hat. Aber allein für den deutlich verringerten Wartungsaufwand hats sich gelohnt.

Abschließend kann ich nur jedem Feuerwehr-Fahrer empfehlen, regelmäßig die Tore zu schmieren und von altem Fett zu befreien.
DAS v  v  v  v muss absolut NICHT aus den Führungen EINER EINZIGEN Rolladenschiene kommen! Nachdem das raus war und neues Fett drin laufen die Rolltore erstaunlich flüssig. 😉

Altes Fett aus einer Rolladenschiene.

Altes Fett aus einer Rolladenschiene.

Advertisements
Kommentare
  1. Mario sagt:

    Hallo Kai,
    bei dem alten Traktorenmotor kannst D doch bestimmt mit Biodiesel(Rabs) fahren. Bei 35 Litern ist das um einiges Preiswerter, im Winter dann normalen Diesel beigemischt und der Hobel rennt!! 🙂

  2. Mario sagt:

    Huch, so ein Ärger aber auch 😦 Schade eigentlich. Habe Dir gerade ein nettes Päckchen fertig gemacht. Du weißt schon!!

Schaut euch auch meinen Youtube Kanal an --> www.tinkertubes.eu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s