Minipom Umbau auf Membranpumpe

Veröffentlicht: 30. Mai 2013 in Basteleien, Küche & mehr, Sonstiges
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , ,

Heute hab ich was ganz nettes, manch einer kennt ihn, manch einer wird sich denken: Was ist das denn für ein Scheiß?

Ich finde: Kein Scheiß, höchstens scheiße geil. Ich habe mir vor einiger Zeit einen Minipom, Modell Siemens GA3000 angeschafft. Einen Miniatur-Getränkeautomat. Absolut klasse teil.

Kühlt, sprudelt, und mischt auf Wunsch mit Sirup direkt ins Glas – was besseres kanns nicht geben! Einziger Nachteil: Das Ding ist beim Nachtanken für etwa 4 Sekunden sehr laut, hat so ein wenig was von Staubsauger.

Fand ich doof, also ran da.

Alte Seitenkanal-Druckerhöhungspumpe raus, neue Membranpumpe Upright UP8000 und ein neues Einlassventil (nicht zwingend, ich hatte es nur gerade rumliegen und es passte besser) reingefummelt, Anschlusswirrwar bearbeitet und fertig. Anschließend noch ein wenig Gedämmt, wenn schon „silencing“ dann richtig 😉

Leider gibts nur wenig Fotos, da das was sich nach 5 Minuten Arbeit anhört in Wirklichkeit gute 6 Stunden waren, da immer mal wieder was nicht geklappt hat…

Nun kann ich sagen: Es passt. Und er ist nun wirklich sehr leise – Ich kann mir nun auch des Nachts etwas zu trinken zapfen, ohne das direkt die halbe Nachbarschaft aus dem Bett fällt.

Und das schöne ist: Ich hab 2 von den Dingern 8) Wenn also wer einen Pom haben möchte…. Bereits mit Vorbereitung für den Anschluss einer größeren CO2 Flasche… Einfach melden. 🙂

Nun noch ein paar Bilder, Wortlos:

_IGP2368_

_IGP2369_

_IGP2370_

_IGP2371_

Advertisements
Kommentare
  1. Oliver sagt:

    Hast du zufällig einen Soundvergleich ? Würd den Unterschied gerne mal hören…

    LG Olli

    • Ysjoelfir sagt:

      Lässt sich einrichten sobald ich wieder vor Ort bin – hab ja nicht nur einen Pom rumstehen 😉 Falls ichs vergessen sollte, bitte eine kurze Erinnerung so mitte nächsten Monats!

  2. shorty sagt:

    Haben die Dämmmatten etwas gebracht? Hast du ein Video in dem man den untersied mal höhren kann? Wie Sieht es mit der Abwärme aus, überhitzt die Minipom jetzt nicht wegen der Dämmmatten?

    • Ysjoelfir sagt:

      Die Dämmmatten haben auf jeden Fall etwas gebracht, überhitzen tut er nicht, nein. Wenn ich das nächste mal an den Pom zum basteln gehe werde ich schauen das ich ein Video mache.

  3. lukas sagt:

    Hi,
    Ich bin selber seit gestern Besitzer einer minipom ga3010. Bastel auch gerne und kann dein Problem mit der Lautstärke absolut nachvollziehen.
    Frage meinerseits nun:
    Wo bekomme ich die Pumpe her?
    Und kann ich die einfach an die bestehenden Schaltkreise klemmen?
    Stimmt die Spannung bereits?
    Bastelfreudige grüsse aus baden
    Lukas

    • Ysjoelfir sagt:

      Hey Lukas,
      die Pumpe hatte ich für knape 40 (?) Euro bei Ebay gekauft, waren aber nur noch wenige da. Ansonsten mal in den Weiten des Internets schauen. Das Teil ist von der Firma „Upright“, Modell UP7000 oder 8000.
      Du kannst die, bzw das (gigantisch große) Netzteil einfach da hin hängen wo die originale Pumpe auch war, ja. Alternativ ein 48V Netzteil mit ordentlich Leistung da rein basteln, da ich aber die mini-Pullen eh rausgeworfen habe und mit externem CO2 arbeite, hatte ich genug Platz an der Stelle wo früher die Flasche war, um das originale Netzteil der UP Pumpen zu verbauen.
      Mach dich aber auf viel Adaptergebastel gefasst, die PU hat 3/8″ Anschlüsse, der Pom-Stutzen nur 1/8″. Und dank der starren Schläuche, die mehr Rohre sind, ist es auch nicht so einfach da etwas einfach „anders“ zu verlegen.

      • Patrick sagt:

        Hallo Lukas,

        eine sehr schöne Anleitung. Vielen Dank dafür.
        Mich nervte die Geräuschkulisse auch schon sehr lange.
        Jetzt bmuss ich nur eine solche Pumpe besorgen und noch eine die ohne Vordruck arbeitet (für den Wasserbehälter).
        Hast du nochmal an den Soundvergleich gedacht?
        Würde mich interessieren bevor ich die ganze Kiste zerlege 🙂

        Danke schön.

        Gruß Patrick

  4. Uwe sagt:

    Hallo Kai,
    kannst du mir sagen wie du das mit der externen Co2 Flasche gelöst hast

    Lg Uwe

    • Ysjoelfir sagt:

      Moin Uwe,

      eigentlich ganz einfach: Druckminderer an große Flasche, kleinen Schlauch in den Pom verlegt und eine alte Flasche um ihr Ventil beraubt – GEwinde rein geschnitten und da den Schlauch dran angeschlossen. Gibts evtl auch mal ein Tutorial zu.

  5. Oliver sagt:

    Hast du da kein Rückschlagventil beim Ausgang der Upright angeschlossen?
    Wie sieht es mti dem Schlauch der zum Tank geht aus.. hast du da einen neuen angeschlossen oder war der alte lang genug?

    • Ysjoelfir sagt:

      Hallo Oliver,

      der alte Schlauch war lang genug, ein Rückschlagventil wird nicht benötigt, da die Upright als Membranpumpe über ein integriertes Rückschlagventil verfügt 🙂

  6. Sascha Fohmann sagt:

    Hallo, ich weiß das dein Beitrag schon etwas älter ist. Aber dennoch, hast du eine Einbauanleitung/Umbau deinerseits für die Menbranpumpe des Mini poms? Die du mir freundlicherweise zukommen lassen kannst? Und eventuell Daten von der Pumpe?
    Vielen Dank im voraus….

    • Ysjoelfir sagt:

      Hallo Sascha,

      eine Einbauanleitung habe ich derzeit leider nicht, werde ich aber noch ausführlich beschreiben, da ich aus meinen beiden DEfekten POMs einen PERfekten machen möchte. Das ist allerdings noch in der Planung. Grundsätzlich ist da aber nichts großartig bei, alles überflüssige raus, neue Pumpe irgendwie reinschrauben so das es passt und ordentlich befestigen, Schläuche dran wie auch bei der alten Pumpe, fertig. 🙂

  7. Oliver sagt:

    Hallo nochmal,

    ich habe ja in der Zwischenzeit auch ein Upright Umbau gemacht und wollte hier noch eine Sache zur Stromversorgung beitragen.
    Grundsätzlich funktionieren ja beide Uprights (UP 7000 oder UP 8000). Die 7000er kann maximal bis 24volt betrieben werden und die 8000er bis 48volt.
    Vorzugsweise würde ich die UP 8000 benutzen und auf halbe Last mit 24volt betreiben. Damit wird die Pumpe geschont und man hat in etwa das gleiche Niveau der original Pumpe.
    Da bei den meisten Uprightpumpen kein Netzteil dabei ist muss man sich hier eins zusätzlich kaufen.
    24volt mit 3.75Ampere ist leicht zu bekommen und genau richtig.

    Jetzt kommen wir zu einem wichtigen Part.
    Das Netzteil der Pumpe wird am alten 230volt Stromanschluss der alten Pumpe angeschlossen und diese 230volt werden mittels Relais auf der Steuerplatine des Minipoms geschaltet. Dieses Relais verträgt maximal 10Ampere und ist auf dem ersten Blick ausreichend für das neue Netzteil aber auf dem zweiten Blick gibt es da ein grosses Problem denn solche Netzteile haben beim einschalten ein vielfachen an Einschaltstrom als sie eigentlich abgeben. Das sorgt dafür das ein Lichtblitz auf dem Relais ensteht, das Relais „klebt“, schaltet nicht mehr ab und somit auch die Upright nicht mehr !

    > Abhilfe schafft da ein Einschaltstrombegrenzer genau vor dem Netzteil <
    Also bitte beim Umbau genau darauf achten das der Einschaltstrom keine 10Ampere übersteigt denn wenn die Pumpe nicht mehr abschaltet kommt erst CO2 Überdruck aus dem CO2 Ventil und danach direkt das Wasser aus selbigen !

    • Ysjoelfir sagt:

      Hallo Oliver,

      es kommt ganz drauf an welches Netzteil man verwendet. Wenn man ein Schaltnetzteil verwendet, was aufgrund der Größe sicherlich anzuraten ist, wäre eine Einschaltstrombegrenzung nicht verkehrt, aber auch nicht zwingend nötig – Bedenke das die originale Pumpe eine Rotationspumpe mit ordentlich Leistung ist bzw war, also quasi eine ziemlich fette Spule. Auch die zieht im Einschaltmoment richtig Suppe und könnte das Relais festkleben lassen. Ich würde daher eher auf Solid state Relays umrüsten oder aber auf eine simple MOS-FET Schaltung, da ich auch bereits einmal eine hängende (original-)Pumpe bzw dessen Relais hatte. Meine beiden Poms sind derzeit eh ausser Betrieb, aber sobald der Stress der Universität nachlässt werde ich mich mit den beiden mal befassen und hoffentlich endlich dazu kommen, den Bericht, den ich schon ewig mir vorgenommen habe, ausführlich nieder zu schreiben..

  8. Harry sagt:

    Hallo. Ich habe mal ne frage.
    Also meine minipom ga3000 tropft ständig am magnetventil. Dort wo das kohlensäurehaltige Wasser raus kommt.
    Ausgebaut und getestet. Hin und her geht es. Schließen auch. Aber nach dem Einbau geht es 6-7 Zapf versuche gut, dann tropft es wieder. Wo kann ich , wenn keiner einen guten Rat hat, ein neues passendes oder funktionierendes gebrauchtes bekommen ?
    Danke erstmal

    • Tinkerworker sagt:

      Hallo Harry,

      neu gibt es für den Minipom so gut wie gar nichts mehr, und gebrauchte Teile wirst du nur mit Mühe einzeln finden. Einfacher ist es, eine Schlachtmaschine zu kaufen, die noch gut ist – mit entsprechenden Kosten.
      Ich selbst arbeite an einem Weg, dieses Ventil durch ein Standardteil zu ersetzen, was aber gar nicht so einfach ist, wenn man die Regelmöglichkeit beibehalten möchte.

      • Sven sagt:

        Hallo! ICh habe einen GA3010 und ein kleines Problem. Die Co2-Flasche ist neu und drin. Anzeige auch okay. Allerdings ist da Wasser einfach mit so gut wie keiner Kohlensäure angereichert. Beim Bezug von „nur“ Wasser ist das Wasser richtig weiß, aber eben nicht von der Kohlensäure. Ist das ein Problem der Pumpe?

      • Ysjoelfir sagt:

        Hi Sven,
        Das klingt durchaus nach einem Problem mit der Pumpe, allerdings nicht der Druck- sondern der Umwälzpumpe.
        Das du dem Pom gemäß Anleitung mindestens 24 Stunden zeit gelassen hast, um überhaupt erstmal eine initiale Menge CO2 ins Wasser zu befördern, nehme ich einfach mal als gegeben an 🙂

      • Sven sagt:

        Also er hat sich jetzt berappelt. Die 24 Stunden hatte ich schon gewartet. Mal beobachten und am Besten gleich ein Ersatzgerät zum Ausschlachten kaufen 😉 Es gibt ja anscheinend jetzt auch eine Firma die diese Geräte mit veränderter Technik verkauft. Multipom heißt das Ding. Aufgearbeitete Gebrauchte Geräte aber auch Weiterentwicklungen.

      • Ysjoelfir sagt:

        Freut mich, das der Pom wieder rennt!
        Mit Multipom hab ich leider sehr schlechte Erfahrungen – mehrmals versucht zu bestellen, nie Ware bekommen. Telefon? Nix. Mail? Nix. Die wollen offenbar kein Geld verdienen. Kann also nur von denen abraten.

Schaut euch auch meinen Youtube Kanal an --> www.tinkertubes.eu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s