Asia-Omlett

Veröffentlicht: 22. Januar 2013 in Küche & mehr
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

Ein Omlett  – Is nu nix sonderlich dolles. Aber so wie wir das heute aufgezogen haben – verdammt genial für die Low Carb Küche, verdammt Lecker und verdammt schnell zubereitet. Und… es sieht verdammt eklig aus. Aber egal, kommt aufn Geschmack an!

Man nehme für 4 Portionen:

– 6 mittelgroße Eier
– 250g Garnelen/Skampis/Wasauchimmeranwassviehzeuchihrgerneesst
– 4 Frühlingszwiebeln
– 200g Mungobohnensprossen / Sojasprossen oder ähnliches
– Ein wenig Ingwer
– Ein wenig Knoblauch
– Sojasauce
– Chili in allen erdenklichen Formen die euch zusagen
– ggf. etwas Salz und Pfeffer nach belieben

Zubereitung: So einfach wie genial:

– Krabbenviehzeuchs in Knoblauch, Ingwer, Chili und Frühlingszwiebeln anschwitzen, die Zwiebeln sollten dabei nicht matschig werden. Mit Sojasauce (nicht zu viel) abschmecken.
– Die Eier in eine Schüssel schlagen und mit den Sprossen verquirlen. 3EL Sojasauce hinzugeben.
– Die Eier-Sprossen-Pampe portionsweise (sollte 4 Portionen ergeben) in eine Pfanne mit wenig Öl geben, einmal wenden, anschließend auf den Teller packen.
– Das Krabbenviehzeuchs darauf verteilen und je nach Geschmack nochmal mit Chili, Sojasauce, Salz und Pfeffer nachwürzen.

Alternativ kann man das ganze auch als eine Art „Tasche“ aufbauen oder die Krabben mit ins Omlett einbacken, ich habe mich für die Tasche entschieden, da ich heute noch nichts gegessen hatte und daher lust auf 2 Portionen hatte 😉

Advertisements

Schaut euch auch meinen Youtube Kanal an --> www.tinkertubes.eu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s